Pflanzenheilkunde / Phytotherapie bei Heike Schneck Naturheilpraxis

Pflanzenheilkunde/Phytotherapie

Unsere Pflanzenwelt ist so vielfältig. Man sagt, für jedes Leiden sei ein Kraut gewachsen. Es handelt sich hier um eine sanfte Unterstützung durch das Trinken von Tee oder die Einnahme von Presslingen oder Kapseln, die die Körperfunktionen, z.B. den Stoffwechsel ankurbeln können. Je nach Krankheisbild bzw. Beschwerden kann hier individuell für Sie eine Kräuterkomposition/Nahrungsergänzung herausgesucht werden.

 

Wichtige Heilpflanzen

Salbei

Bild Salbei

Die Salbeiblätter wurden wegen ihrer entzündungshemmenden Wirkung im Mund- und Rachenraum zur Zahnpflege verwendet. Die Blätter wurden um den Finger gewickelt und mit der haarigen Blattoberfläche wurden die Zähne und das Zahnfleisch bearbeitet.

Salbei wird ebenso bei Verdauungsbeschwerden, übermäßigem Schwitzen eingesetzt. Selbst bei Lippenherpes kann der Satz der ausgequetschen Blätter hilfreich sein.

Schwarzer Holunder

Bild Schwarzer Holunder

Die germanische Göttin Holla soll in frühen Zeiten ihren Wohnsitz im Holunderbusch gehabt haben.

Holunderblütentee stärkt die Abwehrkräfte, wirkt schweißtreibend und löst festsitzenden Schleim. Holunderbeeren müssen vor Verzehr erhitzt werden um Giftstoffe abzubauen. Holundersaft hat einen hohen Anteil an Vitamin C.

Frauenmantel

Bild Frauenmantel

Die feinen Tautropfen auf den Blättern des Frauenmantels sollen als Akne-Gesichtswasser verwenden werden können. Wer die Tropfen als Gesichtswasser verwende, solle eine wundervolle Haut erhalten.

In der Überlieferung wurde der Frauenmantel in der Frauenheilkunde durch seine menstruationsregulierende, zusammenziehende Wirkung eingesetzt. Auch soll seine entzündungshemmende wundheilende Wirkweise für Spülungen im Mund- und Rachenraum geeignet sein.

Löwenzahn

Bild Löwenzahn

Fast überall wächst und gedeiht der Löwenzahn mit seinen freundlichen gelben Blüten und den wundervollen Pusteblumen.

Mit den Löwenzahnblättern, welchen eine verdauungsfördernde, hanrtreibende und stoffwechselanregende Wirkung zugesprochen wird, kann eine Frühlingskur gestartet werden.

Meist werden die die Blätter des Löwenzahn mit Birkenblättern und Brennessel kombiniert. Lecker sind die jungen Blätter im Frühjahr als Zutat im Salat.

Brennessel

Bild Brennessel

Die Brennessel ist allgegenwärtig und man sagt ihr ebenso Vielfältigkeit in ihrer Wirkung zu. Ihr werden zugesprochen z.B. als Tee oder Frischesaft bei Harnwegsentzündungen, Rheuma, Gicht und Hautproblemen hilfreiche Dienste zu leisten.

zum Seitenanfang