Aderlass bei Heike Schneck Naturheilpraxis

Aderlass

Bereits die Hl. Hildegard von Bingen beschreibt den Aderlass als eines der ausleitenden Verfahren.

Beim Aderlass werden in der Regel 50 bis 300 ml Venenblut abgenommen oder ausgelassen. Je nach Krankheitsbild und Beschwerden wird entschieden wo und wieviel Blut entnommen wird.

Indikationen:

Entzündungen

Blutfülle

zur Entgiftung

Stoffwechselverbesserung

Beruhigung von likalen Krämpfen (Koliken)

Verbesserung der Fließeigenschaft des Blutes

Anregung zur Blutneubildung

Aderlass